Patientenmanagement und Sprechstunden

 

Gerne nehmen wir Anmeldungen für unsere Spezialsprechstunden entgegen.

Unser Patientenmanagement kümmert sich um die Betreuung unserer gemeinsamen Patienten vor und nach des stationären Aufenthaltes.

Sie befinden sich hier:

Sprechstunden und Beratung

In unseren Sprechstunden erhält Ihr Patient eine ausführliche und individuelle Beratung mit einer Erläuterung der zur Verfügung stehenden Operationsmethoden. Im Rahmen der OP-Vorbereitung über unser Patientenmanagement erfolgt ein ausführliches ärztliches Anamnesegespräch, eine körperliche Untersuchung, sowie die Erläuterung und Unterzeichnung der chirurgischen und narkoseärztlichen Einverständniserklärung. Sollten präoperativ noch Untersuchungen notwendig sein, werden diese in unserem Haus durchgeführt oder in Absprache mit Ihnen in die Wege geleitet.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen:

+49 30 450-522722

Patientenmanagement chirurgische Klinik

In unserem Patientenmanagement erhält Ihr Patient einen vorstationären Termin, bei dem bereits alle Anmeldeformalitäten abgeschlossen werden, die Vorstellung erfolgt daher bereits mit einem Einweisungsschein. Ihnen und Ihren Patienten stehen hier ein Ambulanzarzt und eine Pflegekraft als feste Ansprechpartner zur Verfügung. Durch die prästationäre Vorstellung in unserem Patienten-Management ist es uns gelungen, die präoperative Verweildauer in unserem Krankenhaus sehr zur Zufriedenheit unserer Patienten so kurz wie möglich zu halten.

Bei Zuweisung bitten wir Sie, folgende Punkte zu beachten:

Vorbefunde

Sollten Ihnen bereits Arztbriefe oder Befunde (Labor, bildgebende Diagnostik, kardiologische Befunde etc.) vorliegen, bitten wir Sie, diese dem Patienten in Kopie mitzugeben oder uns diese Befunde unter der Fax-Nummer +49 30 450522-946 zur Verfügung zu stellen.

Gerinnungshemmer

Bis auf einige Ausnahmen (z.B. Z.n. Apoplex, Z.n. Stent-Implantation, pAVK) müssen vor allen Operationen orale gerinnungshemmende Medikamente ab- oder umgesetzt werden.

Bei Marcumar-Patienten sollte eine gewichtsadaptierte Umstellung auf eine subcutane Gabe von niedermolekularem Heparin (cave Niereninsuffizienz!) erfolgen. Der Quick-Wert sollte bei Einweisung über 60% liegen.

Bei ASS oder Clopidogrel-Einnahme bitten wir Sie, die Indikation der Einnahme zu überprüfen und wenn möglich das Medikament 8 Tage präoperativ zu pausieren.

Orale Antidiabetika

Metformin-haltige Antidiabetika müssen spätestens 48 Stunden präoperativ abgesetzt werden.

Spezialsprechstunden

Die Sprechstunden sind die Anlaufstelle, wenn:

  • Ihr Patient Beratung zu einem speziellen Thema benötigt.
  • Ihr Patient in einem unserer Vor- oder Nachsorge-Programme ist (z.B. bei M. Crohn oder Colitis ulcerosa, vor oder nach proktologischen Erkrankungen, nach Gefäßoperation).

Termine können Sie über die zentrale Telefonnummern der Chirurgischen Klinik vereinbaren:

 +49 30 450 522 722

Sprechzeiten

Sprechstunde Wochentag Uhrzeit
Tumorsprechstunde Mo
Di
13:30 - 14:30
08:30 - 09:50
Oberer Gastrointestinaltrakt Do 09:00 - 12:00
Lebermetastasen und Lebertumore Di 08:30 - 12:00
Koloproktologie Mi 08:30 - 13:30
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Mi 08:30 - 13:30
Gefäße Mo
Do
08:30 - 12:00
09:00 - 13:30
Herniensprechstunde Mo 10:00 - 15:00
Patientenmanagement Mo, Di, Do, Fr 08:15 - 15:30
Privatsprechstunde Mo
Mi
10:30 - 12:00
13:30 - 15:00
Servicesprechstunde Di
Fr
10:30 - 12:30
10:30 - 11:30

Kontakt zur Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Sekretariat und Anmeldung Allgemeinchirurgie

Telefon: +49 30 450-522722
Telefax: +49 30 450-7522902
E-Mail: allgemeinchirurgie-cbf(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Sekretariat und Anmeldung Gefäßchirurgie

Telefon: +49 30 450-522725
Telefax: +49 30 450-7522982
E-Mail: gefaesschirurgie(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Anschrift
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
D-12203 Berlin