Vorbereitung vor der Operation

Sie befinden sich hier:

Operationen bei einem Rektumkarzinomrezidiv sind große Operationen, die eine gewissenhafte Vorbereitung erfordern. Durch laborchemische Untersuchungen werden eventuelle Mangelzustände erfasst. Eine Blutarmut (Anämie) wird durch Eisentabletten oder Eiseninfusionen behandelt, der Ernährungszustand wird mittels hochkalorischer Zusatzkost und ggf. Vitamingaben optimiert. Auch der körperliche Trainingszustand des Patienten wird in angemessener Weise vor der Operation verbessert.

Vor der Operation empfiehlt es sich, die Harnleiter mittels Kathetern zu schienen, um sie während der Operation besser identifizieren zu können. Das Auffinden der Harnleiter ist nämlich durch die Voroperationen und etwaige Bestrahlungen oftmals erschwert.


Kontakt zur Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Sekretariat und Anmeldung Allgemeinchirurgie

Telefon: +49 30 450-522722
Telefax: +49 30 450-7522902
E-Mail: allgemeinchirurgie-cbf(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Sekretariat und Anmeldung Gefäßchirurgie

Telefon: +49 30 450-522725
Telefax: +49 30 450-7522982
E-Mail: gefaesschirurgie(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Anschrift
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
D-12203 Berlin