Aktuelles

01.06.2020

Promotion in der "AG Translationale Sepsis- und Tumorforschung" zu vergeben

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Thema: Interaktion von TNF-related apoptosis inducing ligand (TRAIL) mit dem Immunsystem in der Peritonitis

Intensive Betreuung und Hilfestellung. Die Promotion kann im Zuge eines Freisemesters oder auch semsterbegleitend durchgeführt werden.

Die Peritonitis mit konsekutiver Sepsis ist, trotz wissenschaftlicher Bemühungen, eine der häufigsten Todesursachen auf chirurgischen Intensivstationen. Eine umfassende Evaluation neuer Therapiemöglichkeiten sowie ein umfangreiches Verständnis der Pathophysiologie sind notwendig um die Mortalität künftig zu senken.

Das Zytokin TRAIL zeigte in Vorarbeiten unserer Arbeitsgruppe protektive Wirkungen in der Peritonitis. Die zugrundeliegenden Mechanismen des therapeutischen Effekts sowie die Funktionen von endogenem TRAIL in diesem Krankheitsbild müssen genauer analysiert werden. Innerhalb einer Promotionsarbeit soll der Einfluss von endogenem TRAIL auf die Peritonitis genauer untersucht werden.

Während dieser Promotionsarbeit sollen verschiedene klinische – sowie Laborparameter von Peritonitispatienten erfasst werden. Dazu zählen die Dokumentation der demographischen Daten und des septischen Fokus sowie die Bestimmung des APACH II - und SOFA Scores.  An mehreren Zeitpunkten soll den Patienten sowie gesunden Probanden Blut entnommen werden um das endogene TRAIL sowie verschiedene Immunzellen zu analysieren.

Zur Untersuchung der Laborparameter werden verschiedene Methoden vermittelt und angewandt: Isolierung und Umgang mit Immunzellen, Färbung mit Fluorochrome-gekoppelten Antiköpern, Messung und Analyse am FACS, Gewinnung von Serum und Analyse mittels ELISA.

Wir bieten eine intensive Betreuung und Hilfestellung bei der technischen Umsetzung und wissenschaftlichen Auswertung der Daten.

Das Projekt eignet sich insbesondere für Studierende der Humanmedizin und kann im Zuge eines Freisemesters oder auch semsterbegleitend durchgeführt werden.

Individuelle Förderungen (Stipendien etc.) werden gerne unterstützt.

Kontakt

PD Dr. med. Katharina Beyer

Oberärztin der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Bereichsleiterin oberer Gastrointestinaltrakt CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Hindenburgdamm 3012203 Berlin

CBF, Haus VC, Hauptgebäude Bettenhaus 2
Elisabeth Hahn

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Postadresse:Hindenburgdamm 3012203 Berlin

CBF, Haus VC, Hauptgebäude Bettenhaus 2


Zurück zur Übersicht

Kontakt zur Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Sekretariat und Anmeldung Allgemeinchirurgie

Telefon: +49 30 450-522722
Telefax: +49 30 450-7522902
E-Mail: allgemeinchirurgie-cbf(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Sekretariat und Anmeldung Gefäßchirurgie

Telefon: +49 30 450-522725
Telefax: +49 30 450-7522982
E-Mail: gefaesschirurgie(at)charite.de

Mo. - Do. 08:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 14:30 Uhr

Anschrift
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
D-12203 Berlin