Veranstaltung

12.05.2017 bis 13.05.2017

Innovationen in der Viszeralmedizin

Zurück zur Übersicht

Ausschließlich für Fachpublikum

Was ist wirkliche Innovation, was nur eine medizinische Eintagsfliege? Wir laden Sie wieder sehr herzlich ein, mit uns über aktuelle Themen aus der Viszeralmedizin zu diskutieren.

Die Roboterchirurgie hält medial wirksam Einzug in die verschiedensten Bereiche der Chirurgie. Welchen Stellenwert hat die Roboter-unterstützte Chirurgie? Bringt diese Technik tatsächlich Vorteile? Minimalinvasive Verfahren haben sich für zahlreiche Indikationen in der Viszeralchirurgie und der onkologischen Chirurgie als Standard etabliert und werden fl ächendeckend eingesetzt. Bietet der minimal-invasive Zugang auch Vorteile für die Chirurgie des Ösophaguskarzinoms?

Endoskopische Techniken haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Wann können endoskopische Resektionstechniken größere operative Eingriffe vermeiden? In unklaren Fällen von Gallengangserkrankungen bietet die Cholangioskopie neue Möglichkeiten der Diagnostik. Hier wollen wir Ihnen Möglichkeiten und Limitationen darstellen.

In unserem vorletzten Vortrag wollen wir mit Ihnen einen praktischen Algorithmus bei einer in der Praxis häufig auftretenden, differenzialdiagnostisch komplexen Frage, nämlich der Intrepretation der Hyperferritinämie bei Leberekrankungen, diskutieren.

Viel Raum soll an diesem Abend die Möglichkeit zur persönlichen Interaktion einnehmen. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen nach den Vorträgen und beim gemeinsamen Imbiss.

Mit den besten kollegialen Grüßen

Ihre
S. Daum M. E. Kreis H. Seeliger B. Siegmund

Organisatorisches

Veranstalter:

Charité - Campus Benjamin Franklin

Zeit:

17:00 - 19:00 Uhr

Ort:

Viszeralonkologisches Zentrum, Kursraum 1, Charité - CBF, Erdgeschoss, Eingang Westhalle.

Downloads

Kontakt

Zurück zur Übersicht